Die Kunst der Falschspielerei im Kasino Online

Falschspielerei im Kasino Online

Seitdem Glücksspiele entstanden, erschienen auch Falschspieler. Bei Ausgrabungen in Rom wurden Würfel aus verschiedensten Materialien gefunden, darunter Elfenbein, Gold, Silber und Halbedelstein, gefüllte Würfel waren aber auch schon dabei. Es ist möglich, solche Würfel zu beeinflussen, dass bestimmte Zahlen häufiger ausfallen. Falschspiel kommt bei jedem Glücksspiel vor. Die Methoden sind ausgesprochen vielfältig, raffiniert und mechanisch bisweilen sehr aufwändig. Das Falschspiel kommt häufig bei Würfel- oder Kartenspielen vor, sowie bei allen Spielen, bei denen Zufall und unvollständige Information eine Rolle spielen. Kein Problem ist für einen erfahrenen Falschspieler, die Spielkarten in eine für ihn günstige Ordnung zu bringen während er die Karten mischt. Auf unserer Seite können Sie verschiedene Techniken kennenlernen. Würfelspieler verwenden manipulierte Würfel um zu schummeln. In vielen Kartenspielen werden gezinkte Karten, oder marked decks für betrügerisches Falschspiel verwendet. Diese Karten werden gebraucht, um den Wert einer verdeckten Karte lesen zu können. Der geübte Falschspieler besitzt dazu einen Fingerring auf deren Rückseite eine Nadel oder Rasierklingenspitze angebracht wurde. Während des Spiels hat er die Möglichkeit bestimmte Karten durch diese Nadel zu markieren. Mit dem Daumennagel kann man ebenso schnell kleine Markierungen anbringen. Eine ganz plumpe Art ist es, die Ecke einer Karte zu knicken. Taschenspieler gebrauchen auch gezinkte Karten, um den Menschen mit vielen Tricks zu überraschen. Es kommt manchmal vor, dass der Geber den Wert der Karten durch Markierungen erkannt und an sich gute Karten austeilt. Die Rede ist hier von Falschgeben. Der Geber braucht nur die Ecken der Karten zu sehen, um den Wert zu bestimmen. Es wird empfohlen, den Daumen des Gebers zu achten, um sich nicht betrügen lassen. Um Karten zu erkennen, werden kleine Spiegel gebraucht. Nicht nur Spiegel, die an der Wand hängt, kann gebraucht werden – ein glänzendes Feuerzeug, ein Zigarettenetui oder eine Geldscheinklammer hat dieselbe Wirkung. Außer dem Spiegel und Markierungen gibt es noch eine andere Möglichkeit einen Kartenwert unauffällig zu ermitteln – Sichten. Gesichtet werden die obersten oder die untersten Karten des Kartenspieles während des Mischens, des Abhebens, des Gebens oder beim Ansehen der eigenen Karten. Roulette ist noch ein Spiel, wobei Schwindel möglich ist. Dazu braucht man 4 Magnete, man muss sie um das Roulette Rad herum in gleicher Entfernung voneinander aufstellen. Die Kugel mit dem Stahlkern wird mit den Magneten zusammen verwendet. Wenn Magnetkraft aktiviert wird, kann man die Kugel von der Radrinne abweichen und sich auf die Zahlen etwas früher als gewöhnlich legen lassen. Nach Falschmischen bleibt jede einzelne Karte an der selben Position. Falschspielerei ist nicht immer möglich, zum Beispiel bei großen Turnieren. Spielen Sie um großes Geld mit Fremden nicht, um Falschspielerei zu vermeiden. Nick the Greek, Conrad Baker, Milton Franklin Andrews sind einige der bekannten Falschspieler. Betrüger arbeiten oft im Team, was die Gewinnwahrscheinlichkeit ganz erheblich verbessert.