Das Falschspiel und seine verbreiteten Methoden im Casino Online auf Deutsch

Das Falschspiel im Casino Online

Betrug und Falschspiel sind so alt wie das Glücksspiel selbst. Bereits in altägyptischen Gräbern von 3500 v. Chr. Wurden manipulierte Würfel gefunden. Die Würfel waren mit Gewichten gefüllt, damit die Falschspieler sie manipulieren konnten. Falschspiel kommt bei jedem Glücksspiel vor. Man kann auf verschiedene Weise beim Spiel mogeln. Würfel- und Kartenspiele sowie alle Spiele, die mit Zufall und Information verbunden sind, sind am häufigsten die Objekte des Falschspiels. Profis der Falschspielerei können die Karten während der Mischung in eine für sie günstige Reihenfolge bringen. Sehr verbreitete Methoden sind auf dieser Seite zu lesen. Vertauschen von Würfeln mit präparierten Würfeln, die aufgrund eines anderen Schwerpunktes oder Asymmetrie andere Gewinnwahrscheinlichkeiten aufweisen. In vielen Kartenspielen werden gezinkte Karten, oder marked decks für betrügerisches Falschspiel verwendet. Gezinkte Karten sind Spielkarten, bei denen der Kartenwert einer eigentlich verdeckten Karte durch unauffällige Markierungen für Eingeweihte offenbar wird. Kein geübter Falschspieler spielt ohne einen Fingerring, der mit einer Nadel oder einer Rasierklingenspitze ausgerüstet ist. Somit konnte er während des Spieles bestimmte Karten markieren. Ihr Daumennagel kann statt der Nadel gebraucht werden, um kleine Markierungen anzubringen. Gezinkt wird auch durch verbiegen und abfeilen. Moderne Zauberkünstler gebrauchen rückenmarkierte Karten, um zu taschenspielern. Die Markierungen werden von dem Dealer gebraucht, wenn er Karten austeilt. Das ist Falschgeben. Das Falschgeben ist eine sehr wirksame Methode um die richtigen Karten an die richtige Person auszuteilen. Es wird empfohlen, den Daumen des Gebers zu achten, um sich nicht betrügen lassen. Um Karten zu erkennen, werden kleine Spiegel gebraucht. Außer dem Spiegel selbst kommen auch solche spiegelnde Objekte zum Einsatz wie Metallfeuerzeuge, Glasaschenbecher oder spezielle Ringe, die beim Austeilen so auf dem Tisch positioniert werden, dass sich die Karten darin spiegeln. Außer dem Spiegel und Markierungen gibt es noch eine andere Möglichkeit einen Kartenwert unauffällig zu ermitteln – Sichten. Die obersten oder die untersten Karten werden in der Regel gesichtet. Es gibt viele Arten von Roulette Falschspiel, aber es ist wahrscheinlich die beste, um das Roulette Rad herum 4 versteckte Magnete in gleicher Entfernung voneinander aufzustellen. Zusammen mit Magneten gebraucht man eine Kugel mit dem Stahlkern. Dank der Magnetkraft ist die Kugel neben der gewünschten Zahl zum Stehen zu bringen. Beim Falschmischen wird die Lage einer oder mehrerer Karten nicht verändert. In den modernen Kasinos sowie beim Pokerturnier sind Einsatz eines Kartenschlittens und andere Betrugsversuche durch strenge Kontrollen unmöglich. Wenn Sie keinen Wunsch haben, von einem Falschspieler betrogen worden zu sein, spielen Sie mit Fremden lieber nicht besonders um Geld. Bekannte Falschspieler sind Johannes Kepplinger, Milton Franklin Andrews, The Hiker und andere. Falschspieler arbeiten gewöhnlich in der Gruppe, deren Mitglieder mit vereinbarten Zeichen untereinander klären, dass derjenige mit dem besten Blatt im Spiel bleibt, während die anderen aussteigen.